Die Sportkoffer von BMW optimieren

 

Die Sportkoffer von BMW möchte ich nicht mehr missen, das einzige was mich störte war die Tatsache dass bei geringer Ausnutzung der Staumöglichkeiten alles wild durcheinander fiel. Besonders wenn das Motorrad auf dem Seitenständer steht, kann es passieren dass sich der Koffer auf der linken Seite beim öffnen unkontrolliert entleert. Dies kann verhindert werden wenn man die von BMW angebotenen Innentaschen nutzt. Neben der Tatsache dass diese recht teuer sind ist für mich der Nachteil, dass ähnlich wie beim Koffer alles irgendwie unsortiert in der Tasche "herum fliegt". Dieses Problem haben wir schon zu unserer Sommerreise gelöst, eher zufällig haben wir bei einem großen skandinavischen Möbelhaus Taschen gefunden die auf den Namen "UPPTÄCKA" hören und im Vierer Set zum Preis von schlanken 7,95€ zu haben sind. Hier hat man die Möglichkeit  z.B. Wäsche entsprechend ihrem Zweck zu verpacken und anschließend im Koffer unterzubringen, was einer gezielten Entnahme entgegen kommt, auch das Risiko das der Koffer sich beim öffnen entleert ist deutlich geringer.

Als optimal habe ich dies immer noch nicht empfunden, da wie gesagt der Koffer ja auch nur zum Teil beladen sein kann. Auf der Suche nach der Lösung kamen mir einige Gedanken die ich aufgriff und auch wieder verwarf um schließlich zu meiner Lösung zu kommen, "Gepäcknetze" sollten es sein. Bei der Recherche im "WorldWideWeb" stößt man auf viele Angebote die aber nicht unbedingt meiner Vorstellung entsprachen, da die Koffer ja wie bekannt durch einen Bügel in der Tiefe verstellbar sind und dies auch so bleiben sollte. Bei der Lösung des Problems landete ich auf einer Seite für Kanuzubehör welche Gepäcknetze in den unterschiedlichsten Größe anbietet, zusammen mit einer umlaufenden Gummischnur, perfekt. Also zügig vier Netze in der passenden Größe und zusätzlich noch Befestigungsschellen aus Kunststoff geordert und ungeduldig auf die Lieferung gewartet.

Als die Lieferung endlich angekommen war ging es an die Vorbereitungen, die beiliegende Gummischnur musste erst einmal auf das benötigte Maß gekürzt werden, entsprechend der Netzgröße bzw. da das Netz auch flexibel ist auf die umlaufende Länge der abzudeckenden Fläche.

Anschließend fädelt man die Schnur durch die Maschen des Netzes verbindet die Enden der Gummischnur mit den beiliegenden Kunststoff Karabinern und schon sind sie einbaubereit.

Nun müssen die Befestigungspunkte festgelegt werden, dabei sollte man sich genügend Gedanken machen und ausreichend Zeit lassen da wie gesagt der Mechanismus zum verstellen der Kofferbreite weiterhin nutzbar sein soll. Wenn dies geschehen ist kann das Netz leicht gespannt mit Hilfe der Befestigungsschellen mittels Blechschrauben im Deckel und im Koffer befestigt werden. Bitte auf die Länge der Schrauben achten, damit diese nicht durchgeschraubt werden, ich habe Schrauben mit einer Länge von 12mm benutzt.

Einen Nachteil, wenn auch für mich nur ein Kleiner, möchte ich nicht unerwähnt lassen, wie auf den Bildern zusehen ist der Bügel zum Verstellen der Kofferbreite bei geringer Tiefe oben, wenn man nun die volle Tiefe benötigt muss der Bügel nach unten geklappt werden und am Netz vorbeigedrückt werden, was jedoch ohne Probleme funktioniert.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und der Umbau hat sich bewährt.

Hier noch ein paar Bilder mit dem Ergebnis

 

 

 

BMW Sportkoffer
Bild 1

 

 

 

 

 

BMW Sportkoffer Gepäcknetz im Deckel
Bild 2

 

 

 

 

 

BMW Sportkoffer Gepäcknetze
Bild 3

 

 

Grüße Jörg

 

 

 

468159

 Seit November 2014

Bookmarks

Facebook Share

 

Ich